Seite auswählen

Wir bearbeiten jeden einzelnen Scan komplett nach

Nur so wird’s perfekt

Möchten Sie die hervorragende Bilder von Ihren Negativen erhalten, so ist eine Nachbearbeiten der Negativscans unverzichtbar. Nur dann werden die Bilder so schön, wie Sie sie in Erinnerung haben und wie sie bei der Projektion aussehen.
Vertrauen Sie uns. Richtig gut sehen die Bilder wirklich erst dann aus, wenn man u.a. Kontrast, Helligkeit und Farbe individuell optimiert hat. Das kann keine Automatik leisten, hier ist Handarbeit gefragt.

Alte Bilder werden frisch

Ältere Negative sind oft verblasst, farbstichig und haben bereits den einen oder anderen Flecken. Im Rahmen unserer standardmäßigen kompletten Nachbearbeitung korrigieren wir dies alles und führen sogar kleinere Retuschearbeiten aus. Sie brauchen keine Bedenken haben, dass die Bilder danach unnatürlich neu aussehen. Auch Sonnenuntergänge oder Landschaften im Abendlicht behalten ihre stimmungsvollen Farben. Da wir die Korrekturen nicht einer “dummen” Automatik überlassen, sondern manuell durchführen, können wir dies sehr präzise steuern. 

Scan von einem Negativ mit Grünstich

Das Negativ aus den 90er Jahren hat bereits einen leichten Grünstich. Hier im unbearbeiteten Scan tritt dieser recht unangenehm hervor.

Scan von einem Negativ mit korrigiertem Grünstich

Wir haben den Scan komplett in Photoshop nachbearbeitet und dabei die Farben korrigiert, die Helligkeit angepasst, leicht den Kontrast verstärkt und den Horizont gerade ausgerichtet.

Auch bei “jungen” Negativen

Wenn Sie denken, Ihre Negative sehen doch noch ganz gut aus und die Scans brauchen unserer Korrekturen nicht – erfahrungsgemäß werden Sie sich wundern, wenn Sie den Unterschied an Ihren eigenen Negativen sehen. Schon kleine Korrekturen in Photoshop an den richtigen Parametern können aus einem nur durchschnittlichen ein sehr schönes Bild machen.  

Scan von leicht überbelichtetem Dia

Die Farben des Negativs sind noch nicht verfälscht, es ist aber leider etwas überbelichtet. Der unbearbeitete Scan hier sieht daher blass und kontrastarm aus.

Diascan von überbelichtetem Dia, korrigiert

Wir haben den Scan in Photoshop nachbearbeitet und dabei die Helligkeit angepasst. Die stimmungsvollen Herbstfarben sind erhalten geblieben bzw. kommen noch besser zur Geltung.

Optimieren

Nicht alle Negative sind optimal belichtet. Schon leichte Über- oder Unterbelichtungen zeigen sich in den Scans deutlich. Bei Gegenlichtaufnahmen sind die Personen oft so dunkel, dass man sie kaum erkennen kann. Auch hier wirkt unsere standardmäßige Nachbearbeitung oft Wunder. Bis zu einem gewissen Grad können wir die Scans aufhellen oder abdunkeln, ohne dass die Bildqualität sichtbar schlechter wird. Bei vielen Bildern korrigieren wir auch nur einen Teil des Bildes, beispielsweise wie hier.

Negativscan von Gegenlichtfoto, unbearbeitet

Typische Gegenlichtaufnahme. An sich ein schönes Foto, die Bereiche in den Schatten sind hier im unbearbeiteten Scan aber leider kaum zu erkennen.

Negativscan von Gegenlichfoto, etwa aufgehellt

Wir haben den Scan in Photoshop nachbearbeitet und dabei nur die Schattenbereich aufgehellt.
Das funktioniert natürlich nicht nur bei Elch-, sondern auch bei Personenfotos.

Ganz nach Wunsch

Da wir die Scans individuell nachbearbeiten, können Sie uns auch vorab angeben, ob wir z.B. die Scans generell etwas kontrastreicher oder farbiger (also mit mehr Sättigung) anfertigen sollen. Geben Sie diesen Wunsch einfach bei der Bestellung an. > mehr

Ihre Fragen zur kompletten Nachbearbeitung

Wenn die individuelle Nachbearbeitung jedes einzelnen Scans so wichtig ist, warum bieten dann so wenige Scan-Dienstleister dies an?

Das liegt einfach daran, dass die Nachbearbeitung aufwändig ist und in den Scanpreis einkalkuliert werden muss. Viele Kunden achten bei der Auswahl eines Scan-Dienstleisters nur auf einen möglichst günstigen Scanpreis. Da ist es verständlich, wenn die Scan-Dienstleister entsprechend werben und eine Nachbearbeitung gar nicht oder nur zusätzlich (und versteckt) gegen einen hohen Aufpreis anbieten.
Oft ist vielleicht den Kunden auch gar nicht klar, dass es beim Digitalisieren von Dias und Negativen so große Unterschiede im Ergebnis gibt. Es ist eben keine Standard-Leistung, die jeder erbringen kann und die immer zu den gleichen Resultaten führt.
Im Kundengespräch bemerken wir oft die Ansicht, dass sich “die Scan-Dienstleister eigentlich nur durch die Preise unterscheiden”. Das genaue Gegenteil ist der Fall, noch größer als die Unterschiede beim Preis sind die Unterschiede in der gelieferten Qualität.
Schwierig wird die Sache dann, wenn dem Kunden vor der Auftragserteilung nicht klar ist, was er nachher erhält. Viele Kunden suchen sich einen sehr günstigen Scan-Dienstleister aus und erwarten gleichzeitig, dass sie davon top bearbeitete Scans in einer hervorragenden Qualität bekommen. Die Enttäuschung und der Ärger sind dann natürlich schon vorprogrammiert. 
Dass die meisten anderen Scan-Dienstleister nur gegen Vorkasse liefern und der Kunde oft keine Chance hat das Ergebnis vor der Zahlung zu begutachten, macht die Sache aus Kundensicht auch nicht einfacher. 

Ist die aufwändige Nachbearbeitung der Scans denn wirklich nötig? Wenn ich meine Dias mit dem Diaprojektor anschaue, so sehen sie auf der Leinwand doch ganz gut aus.

Glauben Sie uns, erst durch eine gute Nachbearbeitung sehen die Scans so aus, wie Sie sie die Bilder bei der Projektion wahrnehmen. Allgemeine Fehler im Bild,  Farb- und Helligkeitsunterschiede, flauer Kontrast usw. nimmt man viel deutlicher wahr, wenn man die Bilder am PC oder auf dem Fernseher betrachtet. Das Auge kompensiert beim Betrachten von projizierten Dias einige Fehler, da der direkte Vergleich fehlt. Würden Sie zwei Dias nebeneinander projizieren, so würden Sie auch sofort bemerken, dass das eine dunkler ist und auf dem anderen die Straße viel grüner aussieht.
Beim Betrachten der Bilder am PC haben Sie ebenfalls diesen direkten Vergleich mit z.B. einer neutral grauen Menüleiste oder mit einer anderen offenen Anwendung. Man merkt daher beim Betrachten sofort, dass die Scans beispielsweise dunkler sind oder einen Farbstich haben.

Kann ich die Nachbearbeitung der Scans auch selber durchführen?

Natürlich geht das. Falls Sie selber Bildbearbeitung/Photoshop-Experte sind und die Bilder lieber selber individuell und ausführlich bearbeiten möchten, so fragen Sie bitte an. Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot mit genau den Leistungen, die Sie von uns wünschen. 
Sie müssen in Photoshop aber schon sehr viel Erfahrung haben, damit sich Ihre Eigenleistung lohnt.
Die Scans bearbeiten wir nach dem Scannen sowieso einzeln in Photoshop und korrigieren dabei die Orientierung (Hoch-/Querformat), entfernen störende Ränder, richten das Bild gerade aus, usw. Die zusätzliche Optimierung von Farbe, Helligkeit und Kontrast und die Durchführung von Retuschearbeiten ist für uns natürlich ein weiterer Aufwand. Allerdings haben wir das Bild dann bereits zur Bearbeitung geöffnet und können diese Arbeiten effizient durchführen. Zusammen mit unserer Erfahrung brauchen wir dafür vermutlich deutlich weniger Zeit als Sie.
Vielleicht nehmen Sie ja unsere Bearbeitung als Grundlage und sehen Ihre zusätzliche Nachbearbeitung ehr als Korrektur entsprechend Ihrem Geschmack. Sie können uns dazu gerne vorgeben, dass wir unsere Nachbearbeitung “vorsichtig” durchführen.

Glückliche Kunden

Hier sind einige Zitate aus erhaltenen E-Mails. Wir versichern Ihnen, dass die Texte von unseren Kunden stammen. Gerne zeigen wir Ihnen die Mails falls Sie uns besuchen. Aus verschiedenen Gründen veröffentlichen wir hier aber keine vollständigen Namen oder E-Mail Adressen.

… habe ich die Ergebnisse von einigen Scananbietern miteinander verglichen. Ich hätte nicht gedacht, dass die Unterschiede so gross sind. Sie lieferten mit Abstand die besten Scans, besonders die Farben haben Sie am natürlichsten getroffen…. Gerne erteile ich Ihnen hiermit den Auftrag.

Herr Werner K. aus Dortmund